Newsletter Dezember 2019 ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌
 

 
Headerbild-Vorschaltseite
 

Liebe Leserinnen und Leser,

  Dr. Benjamin Grimm

bei Künstlicher Intelligenz (KI) denken viele an menschengleiche Roboter und einen Hauch von Science Fiction. Tatsächlich aber hat KI, also selbstlernende Maschinen und Anwendungen, bereits heute Einzug in unser Leben gehalten: Navigationsgeräte, Sprachassistenten, Wetter-Apps – die Liste oft unbewusst genutzter KI-Anwendungen lässt sich beliebig fortführen. Auch in Verwaltung, Unternehmen und Landwirtschaft kommen mehr und mehr KI-Anwendungen zum Einsatz. Dabei stellt sich immer die Frage, wo sich mit Künstlicher Intelligenz neue Chancen für unser Land auftun, aber auch, wo ethische Grenzen liegen oder rechtliche Regeln für ihren Einsatz notwendig sind. Genau das ist am 9. Dezember Thema der Brandenburger KI-Konferenz, bei der sich verschiedene Expertinnen und Experten zu diesem wichtigen Digitalisierungsthema austauschen werden.

Spannend ist auch die Auszeichnung des Co-Working-Projekts COCONAT mit dem Deutschen Tourismuspreis 2019. In Klein Glien bei Bad Belzig entstand in einem ehemals leerstehenden Gutshof ein lebendiger Begegnungsort für Start-ups, Medienschaffende und Kreative. Das Beispiel demonstriert eindrucksvoll, wie lokale Akteure zusammen mit urbanen Innovatoren – dank digitaler Geschäfts- und Arbeitsmodelle – ganz neue Perspektiven im ländlichen Raum schaffen können.

Zum Thema Perspektiven: Die Ankündigung des amerikanischen Autobauers Tesla, in Grünheide (Landkreis Oder-Spree) ein Werk für E-Mobile zu errichten, war jüngst die bestimmende Nachricht aus unserem Land. Mehr als 5.000 Arbeitsplätze sollen hier entstehen. Mit dem Unternehmen Microvast, das in den Industriestandort Ludwigsfelde investiert, kommt ein weiterer US-Hersteller für Batterien nach Brandenburg. Nachhaltigere Antriebssysteme in Verbindung mit der Digitalisierung bilden einen entscheidenden Schlüssel für die Mobilitätswende – und Technologie made in Brandenburg wird dazu künftig eine wichtige Rolle spielen. Gute Nachrichten für unsere Region!

Weitere Meldungen rund um Digitalisierung aus Brandenburg, Deutschland und Europa finden Sie wie immer in unserem Newsletter.

Zum Abschluss darf ich mich kurz vorstellen: Seit 03. Dezember bin ich in der Staatskanzlei als neuer Staatssekretär unter anderem für die Themen Digitalisierung und Medien zuständig. Ich freue mich auf diese Aufgabe und die damit verbundenen Themen. Ebenso freue ich mich auf den Dialog und die Zusammenarbeit mit Ihnen.

Ich wünsche Ihnen eine schöne Vorweihnachtszeit und verbleibe mit besten Grüßen


Dr. Benjamin Grimm
Staatssekretär in der Staatskanzlei

 
 

Newsletter BrandenburgDigital

INHALT
     Neues aus Brandenburg
     Bund und Europa
     Termine
 

Neues aus Brandenburg

eMobilität: Amerikanischer Autobauer Tesla plant „Gigafactory“ in Grünheide

berliner-zeitung.de, 1. Dezember / / Der US-amerikanische Autobauer Tesla hatte im November angekündigt, in Grünheide (Landkreis Oder-Spree) Europas erste „Gigafactory“ zu errichten. Nach neuen Informationen soll in dem Werk der neue Kompakt-SUV gefertigt werden. Bis zu 7.000 Arbeitsplätze könnten durch das Unternehmen aus dem Silicon Valley in Brandenburg entstehen. Link

 

eLearning: Fördermittelbescheid für Online-Weiterbildungsplattform

bjs.brandenburg.de, 25. November / In Potsdam wurde die neue zentrale Online-Lernplattform für Weiterbildungsangebote „Digitalcampus Brandenburg“ vorgestellt. Bildungsministerin Britta Ernst (SPD) übergab den Fördermittelbescheid für das Projekt in Höhe von 125.000 Euro an das Paritätische Bildungswerk Brandenburg, das die Plattform entwickelt. Über den „Digitalcampus“ sollen 43 anerkannte Weiterbildungseinrichtungen Kurse anbieten können. Link


Hochschulen: Neuer Masterstudiengang „Digitales Datenmanagement“

fh-potsdam.de, 25. November / Mit dem Fach „Digitales Datenmanagement“ startet zum Sommersemester 2020 ein gemeinsamer Masterstudiengang der Fachhochschule Potsdam und der Humboldt-Universität zu Berlin. Im November haben sowohl der Berliner Senat als auch das Brandenburgische Wissenschaftsministerium den neuen Studiengang genehmigt. Zwischen dem 15. Dezember 2019 und dem 15. Februar 2020 können Bewerbungen eingereicht werden. Link

 

Auszeichnung: Tourismuspreis 2019 für Brandenburger „Workation“-Projekt

moz.de, 25. November / Seit Mai 2017 entsteht in einem ehemals leerstehenden Gutshaus in Klein Glien (Landkreis Teltow-Fläming) ein international beachteter Rückzugsort für Digitalarbeiter und Kreative. Nun wurde das vielbeachtete Projekt „COCONAT – A Workation Retreat“ mit dem Deutschen Tourismuspreis 2019 ausgezeichnet. Das Projekt trage dazu bei, die Attraktivität und Lebensqualität des ländlichen Raumes zu steigern, heißt es vom Deutschen Tourismusverband e.V. (DTV), der mit dem Preis jährlich zukunftsweisende Projekte auszeichnet. Link

 

Forschung: Innovationscampus Elektronik und Mikrosensorik an der BTU eröffnet

rbb24.de, 19. November / Die BTU Cottbus-Senftenberg hat den neuen Innovationscampus Elektrotechnik und Mikrosensorik eröffnet. Künftig arbeiten in der Lausitz 40 Mitarbeiter an dem bundesweit einmaligen Forschungszentrum der Fraunhofer-Gesellschaft und der Leibniz-Gemeinschaft. Der Campus, der vom Bund mit 7,5 Millionen Euro für zwei Jahre finanziert wird, vereint fünf Forschungseinrichtungen und soll auch Unternehmen bei der Technologieentwicklung unterstützen. Link

 

Infrastruktur: Testgebiet für 5G-Anwendungen im Lausitzer Seenland geplant

lr-online.de, 14. November / Das 5G Lab Germany will im Lausitzer Seenland autonome Busse, Drohnen und Baumaschinen testen. Bereits Ende 2020 sollen in Welzow (Landkreis Spree-Neiße) autonome Busse im Testbetrieb weiterentwickelt werden. Im sächsischen Hoyerswerda sucht das Konsortium aktuell nach weiteren geeigneten Testflächen für innovative 5G-Anwendungen. Das Projekt wird vom Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur gefördert. Link

 

Robotik: Junge Tüftler aus Brandenburg erfolgreich bei der „FIRST LEGO League“

moz.de, 2. Dezember / 14 Schüler-Teams aus Brandenburg und Berlin nahmen in diesem Jahr an der „FIRST LEGO League“ (FFL) teil. Mit selbstentwickelten Robotern galt es, verschiedene Aufgaben zu lösen und die Jury mit eigenen Designs, Kreativität und Teamgeist zu überzeugen. Zwei Teams aus Brandenburg gehören zu den Preisträgern. Link

 

Start-ups: Schnittmuster-App „Pattarina“ erhält Lausitzer Existenzgründerpreis

lr-online, 13. November / / Mit der App „Pattarina“ können Textilschnitte komfortabel per Smartphone auf den Stoff übertragen werden. Die Anwendung der Cottbuser Gründer Nora Baum und Markus Uhlig hat die Jury des Lausitzer Existenzgründerwettbewerbs (Lex) überzeugt. Link




Bund und Europa

Europa: Vestager als neue Kommissarin für Digitales und Wettbewerb bestätigt

zeit.de, 27. November / Das EU-Parlament hat die Kommission von Ursula von der Leyen mit großer Mehrheit bestätigt. Neue exekutive Vizepräsidentin wird Margrethe Vestager (Liberale), die künftig zuständig ist für Digitales und Wettbewerb. Als Wettbewerbskommissarin der bisherigen Kommission sorgte die Dänin für Aufsehen, als sie hohe Strafzahlungen unter anderem gegen Google, Facebook und Amazon durchsetzen konnte. Link


UN: Vertragsverhandlungen für eine neue Cybercrime-Konvention beschlossen

heise.de, 20. November / Der zuständige Ausschuss der UN-Generalversammlung hat beschlossen, Vertragsverhandlungen zu einer internationalen Cybercrime-Konvention aufzunehmen. Insbesondere Russland und China hatten sich jahrelang für einen völkerrechtlich verbindlichen Vertrag stark gemacht – entgegen den USA und vielen Staaten der EU. Sie kritisieren die Initiative als wenig zielführend. Link

 

Bundestag: Ermäßigte Mehrwertsteuer gilt nun auch am digitalen Kiosk

heise.de, 8. November / Der ermäßigte Mehrwertsteuersatz gilt künftig auch auf digitale Zeitungen, Periodika und eBooks. Entsprechende Regelungen hat der Bundestag mit der Verabschiedung des Jahressteuergesetzes beschlossen. Damit werden digitale Presseerzeugnisse und Bücher steuerlich gleichbehandelt wie Printprodukte, für die bislang schon der ermäßigte Satz von 7 Prozent galt. Verleger- und Bibliotheksverbände begrüßen die Reform. Link

 

Mobilfunk: BNetzA veröffentlicht gesammelte Daten zur „Funkloch-App“

golem.de, 7. November / Nachdem Mobilfunknutzer seit kurzem die Geschwindigkeiten ihrer Drahtlosverbindungen über die „Funkloch-App“ melden können, hat die Bundesnetzagentur (BNetzA) die ersten Ergebnisse veröffentlicht. Über eine Karte zeigen Waben zu den mittlerweile rund 160 Millionen Messpunkten, wo 4G, 3G, 2G oder gar kein Netz verfügbar ist. Allerdings fehlen an vielen Orten bislang noch jegliche Messdaten. Link


Studie: Zahl der von Cyberkriminalität betroffenen Unternehmen gestiegen

bitkom.org, 6. November / Der Deutschen Wirtschaft entsteht durch Sabotage, Datendiebstahl oder Spionage (digital und analog) ein jährlicher Schaden von mehr als 100 Milliarden Euro. Der Wert liegt damit fast doppelt so hoch wie noch vor zwei Jahren. Zu diesem Ergebnis kommt eine repräsentative Befragung des Digitalverbandes Bitkom von mehr als 1.000 Unternehmen quer durch alle Branchen. Link


Open Data: Portal ermöglicht einfache Analyse von Verfassungsschutzberichten

golem.de, 3. November / Mit Unterstützung der Open Knowledge Foundation Deutschland hat ein Berliner Netzaktivist das Portal Verfassungsschutzberichte.de ins Leben gerufen. Mit dem Datenportal kann jeder Nutzer öffentlich nahezu alle Verfassungsschutzberichte der Länder nach Stichwörtern durchsuchen und thematische „Verfassungsschutztrends“ über Jahre grafisch darstellen. Ziel sei es, die Behördentätigkeit transparenter zu machen. Link



Termine

4. Dezember 2019 / Forschungskolloquium Künstliche Intelligenz

In Vorträgen, Vorlesungen und Workshops widmet sich das Forschungskolloquium der TH Wildau am 4. Dezember dem Thema Künstliche Intelligenz und maschinellem Lernen. Veranstaltet wird das Kolloquium von Prof. Dr. Klaus-Martin Melzer, Vizepräsident für Forschung und Transfer der Technischen Hochschule. Link

Veranstaltungsort: TH Wildau (Hofsaal – Haus 13) | Hochschulring 1 | 15745 Wildau
Beginn:
14:30 Uhr

 

5. Dezember 2019 / KI-Camp – Forschungs-Convention zum Wissenschaftsjahr

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) und die Gesellschaft für Informatik e.V. (GI) laden junge Forscherinnen und Forscher ein, Zukunftsfragen zur Künstlichen Intelligenz in den Themenfeldern Gesellschaft, Wissenschaft, Gesundheit, Mobilität, Produktion und Nachhaltigkeit zu diskutieren. Auf dem Programm stehen Workshops, Diskussionsrunden und spontane Barcamp-Sessions für junge Talente aus Hochschulen, Startups, Stiftungen und Forschungseinrichtungen. Link

Veranstaltungsort: Factory am Görlitzer Park | Lohmühlenstraße 65 | 12435 Berlin
Beginn: 8:30 Uhr


5. Dezember 2019 / Start-up Story Night: „Aus der Nische zum Marktführer“

In Speed-Pitching Sessions stellen Gründerteams und Start-ups in jeweils fünf Minuten ihre Projekte vor. Im Anschluss beantworten verschiedene Experten Fragen und geben ihr Wissen weiter. Mit dabei ist diesmal Sebastian Dambeck, CEO der „calimoto GmbH“, der von seiner persönlichen Start-up Story berichtet. Die Veranstaltung findet am Campus Griebnitzsee der Universität Potsdam statt. Link

Veranstaltungsort: Universität Potsdam | Campus Griebnitzsee (Haus 7) | August-Bebel-Str. 89 | 14482 Potsdam 
Beginn: 17:30 Uhr

 

9. Dezember 2019 / Brandenburger KI-Konferenz „Künstliche Intelligenz ist jetzt“

Namhafte Expertinnen und Experten auf dem Gebiet der Künstlichen Intelligenz folgen am 9. Dezember der Einladung nach Potsdam. Bei der Brandenburger KI-Konferenz wird die Frage erörtert, welche Möglichkeiten Künstliche Intelligenz zur Bewältigung gesellschaftlicher Probleme in Brandenburg bietet. In Impulsvorträgen und einer Podiumsdiskussion werden dabei auch spannende Best-Practice-Beispiele vorgestellt. Veranstalterin ist die Brandenburgische Staatskanzlei. Link

Veranstaltungsort: Staatskanzlei Brandenburg | Heinrich-Mann-Allee 107 | 14473 Potsdam
Beginn: 10:30 Uhr


10. Dezember 2019 / Zukunftsdialog Brandenburg zum Thema Intelligente Mobilität

„Intelligente Mobilität – Hochautomatisierte Systeme und Einsatz von Drohnen in Brandenburg!“ – so lautet der Titel des nächsten Zukunftsdialogs mit Experten aus Wirtschaft und Politik. Diskutiert werden Chancen der Vernetzung und Automatisierung des Güter- und Personenverkehrs. Die Veranstaltungsreihe wird organisiert vom VDI Berlin-Brandenburg, von der Brandenburgischen Landesvertretung, der Wirtschaftsförderung Brandenburg (WFBB) und vom Netzwerk pro Brandenburg. Link

Veranstaltungsort: Vertretung des Landes Brandenburg beim Bund | In den Ministergärten 3 | 10117 Berlin
Beginn: 18:30 Uhr



 
Logo atene

Redaktion

zusammengestellt und redaktionell verantwortet von der