Newsletter August 2019 ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌
 

 
Headerbild-Vorschaltseite
 

Liebe Leserinnen und Leser,

  kralinski_n06

wie schon im vergangenen Jahr nutze ich auch diesen Sommer zu einer Reihe spannender Besuche im ganzen Land. Ich will mehr erfahren über digitale Projekte, wo der Schuh drückt, wie wir unsere Digitalstrategie weiter entwickeln können. Dabei waren unter anderen das Startup iBeekeeper mit Imker-App, der Coworkingspace LUG2 in Herzberg (Elster) oder das Projekt Aqua C+, das eine intelligente Bewässerung von Obstfeldern entwickelt. Diese Besuche bringen viele spannende Gespräche mit engagierten Brandenburgerinnen und Brandenburgern mit sich, deren digitaler Pioniergeist mich immer wieder beeindruckt.

Ein weiterer bedeutsamer Termin wirft seinen Schatten voraus: Am 20. August 2019 tagt das Brandenburger Digitalkabinett bereits zum dritten Mal. Dann werden wir u. a. die digitalpolitischen Empfehlungen des Brandenburger Digitalbeirats für die kommenden Jahre beraten. Zudem wollen wir im Digitalkabinett auf die Umsetzungsfortschritte der „Zukunftsstrategie Digitales Brandenburg“ schauen und eine erste Bilanz ziehen. Alle Ergebnisse aus dem Digitalkabinett finden Sie natürlich unter digitalesbb.de.

Unser August-Newsletter fasst wie immer alle relevanten digitalpolitischen Neuigkeiten aus Brandenburg, Deutschland und Europa zusammen: zum Beispiel die Ernennung der Stadt Cottbus zum Modellprojekt Smart City durch das Bundesinnenministerium sowie ein EU-Forschungsprogramm, das KI-Anwendungen zur Krebsprävention fördert. Ein Highlight im August ist natürlich der „Digitalsommer“ in Wittenberge. Schauen Sie vorbei – es lohnt sich!

Ich wünsche Ihnen viel Freude beim Lesen!

Mit herzlichen Grüßen

Thomas Kralinski

Staatssekretär und Digitalkoordinator der Landesregierung

 
 

Newsletter BrandenburgDigital

INHALT
     Neues aus Brandenburg
     Bund und Europa
     Termine
 

Neues aus Brandenburg

#Digitalsommer Prignitz 10./11.8. Wittenberge

Sommer. Sonne. Elbe. Digital. Wittenberge lädt am 10. August 2019 zum ersten #digitalsommerprignitz im Rahmen der Smart Country Brandenburg-Initiative der Wirtschafts­förderung Brandenburg (WFBB) und des Pilotprojektes Summer of Pioneers. Ministerpäsident Dietmar Woidke hat die Schirmherrschaft übernommen. An diesem Tag finden in der ganzen Stadt Workshops, Vorträge, Diskussionen und Stadtrundgänge statt, die die Bandbreite digitalen Lebens und Arbeiten im ländlichen Raum zeigen. Staatssekretär Hendrik Fischer und Staatssekretär Thomas Kralinski nehmen an verschiedenen Diskussionsrunden teil. Link Programm Digitalsommer I Link Summer of Pioneers


Förderung: Cottbus wird Modellprojekt Smart City

niederlausitz-aktuell.de, 10. Juli 2019 | Als eines von 13 Projekten konnte sich Cottbus im Rahmen des Aufrufs „Modellprojekte Smart Cities“ des Bundesministeriums des Innern, für Bau und Heimat durchsetzen und erhält eine Förderung für die Umsetzung der Strategie „Digitale Stadt Cottbus“. Dabei werden Personal-, Sach- und Investitionskosten mit bis zu 15 Millionen Euro für einen Zeitraum von fünf Jahren gefördert. Link


Bildung: Kabinett beschließt Förderrichtlinie zur Umsetzung des DigitalPakts Schule

digitalesbb.de, 25. Juli 2019 | Die Landesregierung hat die Förderrichtlinie zur Umsetzung des DigitalPakts Schule in Brandenburg beschlossen. Land und Bund investieren in den kommenden Jahren 168 Millionen Euro in Whiteboards, WLAN und Tablets. Allgemeinbildende Schulen erhalten somit 409 Euro je Schüler und die 25 Oberstufenzentren 612 Euro je Schüler. Link


Bildung: Uni Potsdam erhält Förderung für digitales Hochschulnetzwerk

moz.de, 3. Juli 2019 | Das Projekt „European Digital UniverCity“, das die Universität Potsdam gemeinsam mit zwei französischen sowie je einer ungarischen, italienischen und tschechischen Hochschule entwickelt hat, erhält eine Förderung der Europäischen Union. In dem Projekt, das mit fünf Millionen Euro über drei Jahre bezuschusst wird, machen sich die sechs beteiligten Hochschulen ihre digitalen Studien- und Forschungsprojekte gegenseitig zugänglich. Langfristig sollen die Studierenden Zeitraum, Ort und Inhalt ihres Studiums zwischen den beteiligten Hochschulen nach Wunsch kombinieren können. Link


Mobilität: Bus fährt autonom durch Wusterhausen/Dosse

mil.brandenburg.de, 11. Juli 2019 | In Wusterhausen/Dosse hat der erste autonom fahrende Bus im Land Brandenburg seine Testfahrten begonnen. Als Pilotprojekt soll das Fahrzeug bis Juni 2020 durch Wusterhausen fahren. Die Fahrzeiten des autonomen Kleinbusses sind dabei an die Fahrpläne der Regionalbahn und der weiteren Busse angepasst. Link


Mobilität: Digitalkoordinator Kralinski informiert sich über autonome Straßenbahn

welt.de, 29. Juli 2019 | Beim Verkehrsbetrieb Potsdam besuchte Digitalkoordinator Thomas Kralinski die autonom fahrende Straßenbahn, die seit Herbst noch ohne Fahrgäste getestet wird. Kralinski sieht die Verkehrssicherheit beim autonomen Fahren als oberstes Gebot: Es sei richtig, dass zunächst noch ein Fahrer mit an Bord ist, der jeder Zeit eingreifen kann. Link


Forschung: Innovationscampus für Mikrosensorik in Cottbus geplant

lr-online.de, 3. Juli 2019 | Im Rahmen des Sofortprogramms zum Kohleausstieg in der Lausitz ist ein Innovationscampus für Mikrosensorik in Cottbus geplant. Zunächst sollen hierfür 25 Forschungsstellen eingerichtet werden. Am Campus sollen neuartige Sensoren für die Digitalisierung der industriellen Produktion, der Landwirtschaft und der Medizin entwickelt werden. Link


Gesundheit: Reha-Klinik in der Uckermark testet Roboter-Katze für Patienten

nnn.de, 9. Juli 2019 | Die Reha-Fachklinik am Wolletzsee in der Uckermark testet die Roboter-Katze „Lizzy“ für Patienten. Das Plüschtier kann sich bewegen und schnurren und soll so über eine emotionale Ebene die Kontaktaufnahme durch die Mediziner zu den Kranken erleichtern. Link


Bildung: Zentrum für Digitale Transformation startet

digitalesbb.de, 15. Juli 2019 | Das „Zentrum der Brandenburgischen Hochschulen für Digitale Transformation” (ZDT) mit Geschäftsstelle in der Technischen Hochschule Wildau hat seinen Betrieb aufgenommen. Im Rahmen des ZDT bauen die Hochschulen ihre Zusammenarbeit im Bereich der IT- Infrastruktur aus. So sollen die IT-Infrastruktur stärker vernetzt und hochschulübergreifend nutzbare Dienste etabliert werden. Das Land Brandenburg fördert diese Zusammenarbeit mit jährlich bis zu einer Million Euro. Link



Bund und Europa

Studie: Digitale Behördengänge sollen Zeit und Geld sparen

bitkom.de, 12. Juli 2019 | Online statt Behördenzimmer, einloggen statt Nummer ziehen: Gut jeder zweite Deutsche (59 Prozent) ist der Meinung, dass die meisten Behördengänge problemlos online erledigt werden könnten. Die vom Digitalverband Bitkom befragten Bundesbürger hoffen, dank digitaler Verwaltungslösungen Zeit und Geld zu sparen. Link


Forschung: EU fördert Künstliche Intelligenz zur Krebsprävention

ec.europa.eu, 9. Juli 2019 | Die Europäische Kommission investiert 35 Millionen Euro in die Prävention, Vorhersage und Behandlung der häufigsten Krebsarten mithilfe Künstlicher Intelligenz (KI). Konkret geht es um KI-Anwendungen, die Bilder für die Krebsdiagnostik analysieren. Ab sofort können im Rahmen des EU-Forschungsprogramms Horizont 2020 entsprechende Förderanträge eingereicht werden. Link | Antragstellung


Studie: Kommunen sehen Digitalisierung als Chance

kommunal.de, 26. Juli 2019 | Knapp 90 Prozent der deutschen Kommunen sehen die Digitalisierung als große Chance, so der „Zukunftsradar Digitale Kommune“. Gleichzeitig bewertet ein Drittel der Städte und Gemeinden den eigenen Digitalisierungsstand als schlecht. Nur knapp die Hälfte der befragten Kommunen arbeitet aktuell an einer individuellen Digitalisierungsstrategie. Link


Gesundheit: Bundeskabinett beschließt Digitalisierungsgesetz für Gesundheitswesen

egovernment-computing.de, 11. Juli 2019 | Das Bundeskabinett hat den Entwurf für das Digitale-Versorgung-Gesetz (DVG) beschlossen. Ab Januar 2020 soll das Gesundheitswesen Schritt für Schritt mittels Videosprechstunden, Gesundheits-Apps auf Rezept und papierlose Arztpraxen an das digitale Zeitalter angepasst werden. Link

Termine

10. August 2019 / #digitalsommerprignitz

Am 10. August lädt die Stadt Wittenberge Digitalarbeiter, Startups und Kreative zum #digitalsommerprignitz ein. In Führungen, Workshops und Vorträgen sowie Podiumsdiskussionen, an denen auch Digitalkoordinator Thomas Kralinski teilnimmt, lernen Unternehmen und Arbeitnehmer die Stadt an der Elbe als attraktiven Arbeits- und Lebensraum kennen und debattieren über die Digitalisierung Brandenburgs. Link

Veranstaltungsort: Alte Ölmühle, Bad-Wilsnacker-Straße 52, 19322 Wittenberge
Beginn: 9 Uhr


15. August 2019 / 1. Cottbuser Tag der Additiven Fertigung

Der 3D-Druck ist schon lange keine Spielerei für digitalaffine Bastler mehr. Unter dem Namen „Additive Fertigung“ erhält er Einzug in die Industrie und ermöglicht Kleinserien und Spezialanfertigungen. Beim 1. Cottbuser Tag der Additiven Fertigung demonstrieren Forscher, Netzwerke und Wirtschaftsförderer die Verfahren für den 3D-Druck von Metall- und Kunststoff-Bauteilen. Ein abschließender Grillabend lädt zum weiteren Austausch ein. Link

Veranstaltungsort: Brandenburgische Technische Universität | Platz der Deutschen Einheit 1 | 03046 Cottbus 
Beginn: 13.30 Uhr


15. August 2019 / Clusterkonferenz Verkehr, Mobilität und Logistik 2019

Vertreter aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik tauschen sich auf der Clusterkonferenz am 15. August über aktuelle Mobilitätsthemen in der Hauptstadtregion aus. Unter anderem nehmen Brandenburgs Wirtschaftsminister Jörg Steinbach, der Berliner Staatssekretär Christian Rickerts und Prof. Ulrich Weinberg vom Hasso-Plattner-Institut an der Konferenz teil. Link

Veranstaltungsort: Zentrum für Luft und Raumfahrt III | Schmiedestraße 2 | 15745 Wildau 
Beginn: 13.30 Uhr


20. August 2019 / Barcamp Heath-IT 2019: Künstliche Intelligenz

Das Berlin Institut for Medical Systems Biology (BIMSB) lädt zum Barcamp zum Thema Künstliche Intelligenz (KI) in der Gesundheitswirtschaft ein. Bei einem Barcamp gibt es keine festen Programminhalte – die Teilnehmer entscheiden selbst, welche Themen diskutiert und welche Schwerpunkte gesetzt werden. Das Themenspektrum beim Barcamp des BIMSB kann von KI in der Prävention und Diagnostik bis zur Therapie reichen – mit Lösungen und Ideen zum Maschinellen Lernen, Big Data oder Bioinformatik. Link

Veranstaltungsort: Berlin Institut for Medical Systems Biology | Hannoversche Straße 28 | 10115 Berlin
Beginn: 13 Uhr


27. August 2019 / Workshop: Fachkräfte digital finden

Auf welchen digitalen Plattformen finden Handwerksbetriebe die passenden Fachkräfte und Auszubildenden? Wie sieht eine ansprechende Online-Stellenanzeige aus? Diese und weitere Fragen zur digitalen Personalgewinnung beantwortet der Einstiegsworkshop des Digitalwerks für KMU. Link

Veranstaltungsort: Digitalwerk | Eisenbahnstraße 109 | 14542 Werder (Havel)
Beginn: 17 Uhr



 
Logo atene

Redaktion

zusammengestellt und redaktionell verantwortet von der