Zuwendungen in Höhe von rund 1,7 Millionen Euro gewährt das Land Brandenburg gewährt zur Unterstützung des Modellvorhabens „medienfit“. Ziel der Förderung ist es, die Entwicklung eines Medienbildungskonzeptes durch die Verbesserung der technischen Rahmenbedingungen zu unterstützen und so die pädagogische Umsetzung des Basiscurriculums Medienbildung zu fördern. Anfang April konnten zwei neue Zuwendungsbescheide überreicht werden.

Bildungsministerin Britta Ernst übergab im Rahmen ihres Schulbesuchs in der Grund- und Oberschule „Ernst Legal“ in Schlieben einen Zuwendungsbescheid in Höhe von 29.916,00 Euro. Damit unterstützt das Land diese Schule im Rahmen des Programms „medienfit_sek I“. Die Grund- und Oberschule „Ernst Legal“ soll mit den Fördermitteln „medienfit“ gemacht und die IT-Ausstattung der Schule verbessert werden. Geplant sind die Anschaffung eines Klassensatzes digitaler Endgeräte (Notebooks inkl. Zubehör), eines Notebook-Wagens sowie von Smart-TVs, Beamern und einer Dokumentenkamera. Die Gesamtsumme dieser Ausstattung beträgt 33.240,00 Euro.

Bildungsstaatssekretär Thomas Drescher übergab in der Europaschule am Fließ in Schildow einen Zuwendungsbescheid in Höhe von 47.279,56 Euro. Das Geld stammt aus dem Modellvorhaben „medienfit🙂grundschule“, an dem sich die Schule seit dem Schuljahr 2017/18 beteiligt. Mit den Mitteln werden investive Maßnahmen zur Verbesserung der IT-bezogenen technischen Ausstattung der Europaschule finanziert. Konkret geht es um die Einrichtung einer WLAN-Infrastruktur und die Anschaffung mobiler Endgeräte wie Computer, Beamer, Whiteboards und Notebooks.